Suche
  • Josette Andreae-Lipinski

MARKTTAG

3.9.2019 Heute habe ich mit Mama Patience einen Ausflug auf den Markt von Kpeye gemacht. Zuerst stellt man sich an den Straßenrand und wartet auf ein Trotrot. Das ist ein Kleinbus der besonderen Art. Solche Autos finden wir nicht mal auf unseren Schrottplätzen und hier fahren sie die Menschen hin und her.

Trotrots

Auch wenn eigentlich nur 4 Personen in einer Reihe sitzen sollten, werden es doch auch mal 6 und dann wird es kuschelig. Die Fahrt geht wieder um viele Schlaglöcher herum und unterwegs steigen Menschen ein und aus, jeder wird mitgenommen. Auf dem Markt angekommen, erschlägt es einen erst einmal. So viele verschiedene Farben, Gerüche, Eindrücke und Menschen - fast zu viel für den Anfang.

Ganz viele verwinkelte Gassen und Wege und dicht an dicht die Verkaufsstände. Ich glaube, mit etwas Geduld, findet man so gut wie alles hier. Von geräucherten Fischen über Getreide und viel Gemüse, gibt es von Zahnpasta bis Autoreifen alles. Ich war über Mama Patience Begleitung mehr als glücklich.

Hätte mich total verlaufen und mein Trotrot zurück nie gefunden. Am Nachmittag bin ich dann mit Annette zu Gloria gegangen, das ist die Schneiderin vor Ort, um mir ein Kleid nähen zu lassen. Ein kleiner Laden, uralte Nähmaschine und tausend Zeugs drumherum aber es funktioniert. Und Gloria, die Schneiderin, ist ein so freundlicher und fröhlicher Mensch, ich wundere mich immer wieder, wie freundlich alle zu mir sind. Jeder versucht mir ein paar Worte Ewe beizubringen und und wenn ich dann die wenigen Worte benutze, freuen sie sich. Sie lachen, aber sie lachen mich nicht aus, sondern an.



Akpe (Danke), dass ihr in Gedanken bei mir seid. Herzlichst eure Josette

32 Ansichten